Kalmar – Beliebte Sommerregion mit Flair

Besucher aus der ganzen Welt zieht es vor allem wegen der einzigartigen Natur, den glasklaren Seen, den bezaubernden Städten und Dörfer und den freundlichen Menschen ins Königreich Schweden. In Schweden entdecken Besucher überall herrliche Natur, gleich, ob hohe Berge, endlose Weiten, Küsten, magische Schärengärten und kilometerlange Strände. Touristen, die die Stadt und die Region Kalmar besuchen, können ganzjährig viele Unternehmungen machen und Land und Leute kennenlernen. Das Freizeitangebot ist enorm und für jeden Geschmack ist etwas Interessantes dabei. Gleich, ob Wandern, Baden, Radtour, Sonnen, Shopping, Kunst und Kultur oder historische Bauten und Architektur, Museen, gemütliche Cafés — Kalmar ist eine moderne Stadt mit Atmosphäre und die Region um die Stadt strahlt einen unwiderstehlichen Charme aus, die Besucher sofort in ihren Bann zieht. Besucher, die diese Gegend einmal besucht haben, zieht es immer wieder in die herrliche Naturlandschaft zurück.

 

Kalmar liegt an der Ostseeküste und bietet Abwechslung und spannende Abenteuer. Es ist rundum vom Wasser umgeben und ein Paradies für Badefreudige und Freunde von Wassersportarten wie Segeln, Surfen oder Kanufahren. Ob an einem der vielen Sandstrände oder an einem der zahlreichen bezaubernden Seen — in der Region Kalmar lässt es sich herrlich verschnaufen. Besonders Touristen, die mit dem Wohnmobil auf Achse sind, können bequem die schönsten Gebiete abfahren und sich auf ein ungestörtes Picknick im Wald oder am See freuen. Aber nicht nur Naturlandschaften und Wasser finden Besucher in Kalmar und Umgebung, Kalmar hat auch viel Geschichtliches zu bieten. So zählt die Stadt zu den ältesten in Schweden, und historische Bauten und Straßen mit Kopfsteinpflaster von einst verleihen Kalmar einen ganz eigenen Charme.

 

In Schweden ist Angeln sehr beliebt. Besucher können im Landkreis Kalmar, nahe der Ostsee, im Meer sowie an einem der vielen Seen fischen. In dieser Gegend sind die Fischfangmöglichkeiten immens und es gibt eine atemberaubende Meeresfischerei zu entdecken. Die Region um Kalmar erlaubt das Angeln von Barschen, Hechten und Besucher können das faszinierende Put & Take-Angeln einmal ausprobieren. Der Fluss Emån gilt als besonders artenreich, denn in ihm leben über 30 Fischarten. Der Wasserlauf ist berühmt für seine Lachse und Meeresforellen.

 

Einfach mal die Seele baumeln lassen? Dann besuchen Sie das wunderschöne Südschweden. Natur pur erleben Besucher in tiefen Wäldern, Naturreservaten und Nationalparks, auf Aussichtsbergen und tiefen Tälern und an vielen kristallklaren Seen. An einsamen Schärenküsten und in stillen Wäldern können Besucher abwechslungsreiche Wanderungen unternehmen, vorbei an alten Bauernhäusern und Klosterruinen. Und mit etwas Glück und Geduld sogar einen Troll entdecken. Aber auch das typische Flair der charakteristischen Holzhäuser in der ländlichen Umgebung versprüht einen ganz eigenen Zauber.

 

Südschweden hält für jeden etwas Interessantes bereit, gleich, ob groß oder klein. Småland in der Region Kalmar ist die Heimat von Astrid Lindgren, deren Kinderbücher bei Jung und Alt beliebt sind. Die Gegend um Småland punktet mit weitreichenden Nadelwäldern, vielen Seen und Mooren. Die Gegend ist speziell für ihre Glaskunst bekannt und Interessierte können heutzutage noch 14 Glasbläsereinen besichtigen und den Glasbläsern bei der Arbeit zusehen. Und in den Sommermonaten können Besucher in verschiedenen Glasbläsereien an einem Heringsessen teilnehmen.

 

Nicht nur eine Reise die Stadt Kalmar ist lohnend. Sondern auch anliegende Städte haben einige Sehenswürdigkeiten zu bieten. Wie etwa die Hafenstadt Halmstadt, die nicht nur für ihre Textilindustrie bekannt ist, sondern auch für Carl Johans Park, dessen Hauptattraktion die enormen Blumenbeete aus Agaven und Kakteen sind. Der tiefste Punkt Schwedens, der mit etwa 2,41 Meter tiefer als der Meeresspiegel ist, befindet sich in Kristianstad. Besucher können im Zentrum durch kleine Gassen flanieren, sich in einem Café niederlassen oder Sehenswürdigkeiten besuchen. In der Stadt Helsingborg kommen Freunde des Nachtlebens auf ihre Kosten, denn hier gibt es viele Nachtclubs und Diskotheken. Es lohnt sich gleichfalls eine Besichtigung eines der ältesten Häuser der Stadt, das im 16. Jahrhundert erbaute Haus Jacob Hazen, welches heute ein Hotel ist. Nicht zu vergessen ist die weiter entfernte Stadt Malmö, die besonders bei Künstlern, wie etwa Musikern oder Maler, beliebt ist.

 

Besucher, die im Sommer die Region um Kalmar besuchen, finden eine lebendige Stadt vor. Das Angebot reicht von Kunst und Kultur über kleine Geschäfte, Restaurants und Cafés bis hin zu wundervollen Sandstränden, hügeligen Bergen und idyllischen Seen. Nicht zu vergessen die freundlichen Menschen, die jeden Besucher im schönen Schwedenland willkommen heißen. Von ausländischen Beobachtern werden sie als fleißig, rechtschaffen, reserviert und schüchtern beschrieben. Aber der Schwede zeigt sich auch ausgelassen und kann in vollen Zügen genießen, denn er feiert gerne. Und wenn der Fremdling einmal sein Herz gewonnen hat — ja, dann „Alter Schwede“.